Skip to main content

Junge Humanist_innen im HVD Berlin-Brandenburg

Meldet euch jetzt zu unseren neuen Kursen an!

Anmeldungen bitte nur schirftlich mit vollem Namen, Adresse, Geburtsdatum, Telefonnummer und Email! Unsere Angebote findet ihr hier!

 

 

 

Na, möchtest du noch mehr über unsere Arbeit wissen?

Dann schau mal bei "Einblicke" oder bei "Angebote" vorbei!! 

 

Auf nach Nürnberg! deutsch-polnische Jugendbegegnung

Es fehlen uns noch Teilnehmer_innen für unsere Internationale Begegnung in den Osterferien!

Lust auf Spaß, spannenende Themen und interessante Menschen, aus einem anderen Land?
Anmeldung und weitere Informationen gibt es hier!

 

 

JuHu wird gefördert durch:

Aktuelles

Klausurtagung-Fahrtenkonzept

20. Januar 2014

Im Januar fand eine zweitägige Klausurtagung mit 15 Teilnehmer_innen statt, bei welcher ein neues Fahrtenkonzept für alle Ferienreisen erarbeitet wurde. In diesem ist nun einheitlich festgelegt, wie die Fahrten strukturell aufgebaut sind und welche Programmelemente auf keinen Fall fehlen dürfen. Hier erfahrt ihr mehr!

Film-Wochenende „Stop Motion“

16. Januar 2014

So liebe JuHus,

vom 22.02. - 23.02.2014 findet unser Film-Wochenende "Stop Motion" statt. Wer also Lust hat seinen eigenen Stop Motion Kurzfilm zu produzieren sollte nicht mehr lange überlegen und sich schnellstens anmelden. Mehr Informationen zu dem Film-Wochenende findet ihr hier!

Gitarreneinsteigerkurs ab 23.01. !!

15. Januar 2014

Ab nächster Woche am 23.01. geht wieder unser Gitarrenkurs los! Wer also immer schon mal lernen wollte Gitarre zu spielen oder Spaß am gemeinsamen Musizieren hat, der sollte nicht vergessen sich hier anzumelden, bevor alle Plätze vergeben sind: http://www.juhu-berlin.de/wochenaktivitaeten mehr...

Der neue JuHu-Flash ist da!

7. Januar 2014

Endlich! Der neue JuHu-Flash 01/2014 hier als PDF für euch zum Lesen!

Gesicht zeigen und Solidarität mit Flüchtlingen konkret umsetzen

29. August 2013

Wir, die Jungen Humanist_innen Berlin im HVD Berlin-Brandenburg, erklären ausdrücklich unsere Solidarität mit den verfolgten und Schutz suchenden Menschen, die in den vergangenen Tagen und Wochen im früheren Max-Reinhardt-Gymnasium Zuflucht gefunden haben. Sie kommen aus Kriegs- und Krisengebieten, wo ihnen aufgrund der politischen Zustände und ihrer Identität Verfolgung sowie Gefahr für Leib und Leben drohen. Es ist eine humanitäre Pflicht unserer Gesellschaft, diesen Menschen zu helfen, ihnen Schutz zu gewähren und ein menschenwürdiges Leben zu ermöglichen. mehr...